Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

+49 (0) 711 469 179 40
Zeit für Zukunft
Aktuelles …
Internate
Sprach­kurse

Wie lernen bei Corona - Überblick aus unseren Internaten in England

Corona führt überall zu großen Herausforderungen. Eine Schule ohne Anwesenheit im Klassenzimmer war nicht vorstellbar. Ein Internatsbetrieb erst recht nicht. Doch es zeigt sich: es geht!

Musikunterricht "geht" auch online

Schule ohne Schule - das erleben wir seit Wochen mit unseren Kindern. Eine Herausforderung für die Schüler, Eltern - und ganz besonders für die Schüler in Internaten aus der ganzen Welt.

Aus Deutschland hören wir sehr unterschiedliches. Eine Mutter berichtete aus München ihre Herausforderungen: ein Grundschulkind, ein 14-Jähriger, eine Abiturientin, 3 verschiedene Schulen. Ohne die große Hilfe der Eltern geht es nicht. Denn die Digitalisierung ist in den meisten Schulen noch nicht angekommen. In der Grundschule muss sie für ihre Tochter die Unterlagen abholen. Der Gymnasiast macht nicht mehr als nötig - die Serverkapazität seiner Schule ist ausgereizt, so dass er die Hausaufgaben nicht mehr hochladen kann. Die Abiturientin fühlt sich nicht optimal auf das Abitur vorbereitet.

Wie sieht es denn in den englischen Internaten aus?

Der Unterricht läuft weiter wie bisher. Die Unterrichtsstunden werden zu einem großen Teil per Zoom erteilt. Da hilft es, dass die Klassen klein sind! Die Lehrer erteilen Hausaufgaben wie gewohnt und korrigieren die wie üblich.

Musikunterricht? Geht in  Clayesmore School  auch per Zoom! Sport? Da gibt es in Haileybury School vom Hockeycoach Fitness-Übungen auf dem kleinsten Raum. Kunst? Sevenoaks School eröffnet einen eigenen Instagram-Kanal, um die Kunstwerke miteinander zu besprechen. Die Tutoren stehen in allen Schulen für ihre Schüler parat, wie sonst auch. Und die Hauseltern behalten den Kontakt zu ihren Schützlingen in der Ferne.

Das Internatsleben lebt von Gemeinschaft, dem Zusammensein als Schule, als Haus, mit dem Tutor, mit den Freunden. Vom gemeinsamen Begrüßen - und Abschiednehmen am Ende des Terms, von einem geliebten Lehrer, der die Schule verlässt. Von der Assembly, wo der Headmaster die ganze Schule versammelt.

Rossall School hat das vorbildlich gemacht - in der End of Term Assembly wurde ein ikonographischer Mathelehrer verabschiedet, so stimmungsvoll und echt wie vor Ort. Alles online, alles gestreamt und dennoch von den Schülern gestaltet.

Wir vermissen alle das Internatsleben - aber die Internate in England machen das meiste aus der Krise. Aus unserer Sicht - vielen Dank für die viele Mühe, die sich alle geben!

 

 

Top